Was ist dir deine Gesundheit wirklich wert?

Ich bin genervt!

Überall in den sozialen Medien finde ich, meist in schönen Bildern verpackt, Sprüche zum Thema „Gesundheit ist das Wichtigste im Leben„.

„Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.“

Posts mit pseudo-spirituellem Inhalt wie

„Reichtum ist viel, Zufriedenheit ist mehr, Gesundheit ist alles.“

bekommen extrem viele Likes und werden unreflektiert geteilt.

Fragst du im Freundes- und Bekanntenkreis, wird dir jede(r) bestätigen, wie „wichtig die eigene Gesundheit ist, denn ohne sie sei alles nichts.“

HÖRT AUF ZU HEUCHELN!

Für gesunde Menschen ist die Gesundheit nur solange wichtig, wie sie kostenlos ist. So werden wir politisch erzogen- in unserem Gesundheitssystem ist jegliche Behandlung für gesetzlich Versicherte vermeintlich kostenlos. Die Eigenverantwortung für deine Gesundheit wird abgegeben. „Was die Kasse nicht bezahlt, taugt nichts.“

Wie oft hatte ich in der Apotheke genau diese Situation:

Mit einer Erkältung, die durch Viren ausgelöst wird, geht der Patient zum Arzt. Der untersucht ihn und schreibt ihm dann ein Antibiotikum auf. Alles kostenlos. Der Patient braucht kein Antibiotikum, denn das tötet Bakterien, keine Viren. Aber die Mittel, die helfen, die Symptome einer Erkältung zu lindern, werden von der Krankenkasse nicht übernommen, da es sich um nicht rezeptpflichtige Medikamente handelt. Mit dem in diesem Fall unnützen Antibiotikum schädigt der Patient seine Darmflora, wo der Großteil seines Immunsystems sitzt. Also nicht nur, dass das kostenlose Arzneimittel nichts bringt, es schädigt die Gesundheit sogar. Aber es ist umsonst- in doppeltem Sinne.

Wie oft habe ich sinnlose Diskussionen geführt. Versucht, den Patienten zu überzeugen, dass er besser etwas nimmt, was sein Immunsystem stärkt, seine Symptome lindert und er sich die nötige Ruhe gönnt. Leider in vielen Fällen vergeblich. „Ich nehme erstmal nur das, was der Arzt verordnet hat.“ Um dann 4 Wochen später mit den gleichen Symptomen wieder in der Apotheke zu stehen.

Noch schlimmer war es für mich, wenn Kinder betroffen waren. Da ist ja erst recht alles auf den ersten Blick kostenlos. „Was? 7 Euro für eine Hustensaft? Neee, da nehme ich erstmal nur das Antibiotikum mit.“ In meinen Augen ist das Körperverletzung.

Und Erkältungen sind da nur eine Indikation von vielen, wo es verdammt falsch läuft im System! Aber wenn ich meine, meine Eigenverantwortung abzugeben, mich dem Gesundheitssystem komplett auszuliefern, dann darf ich mich nicht beschweren, wenn die Gesundheit nicht ewig erhalten bleibt.

Unser Gesundheitssystem ist pleite, viele sehr sinnvolle Therapien und Mittel können nicht finanziert werden. Deshalb allerdings an ihrer Wirksamkeit zu zweifeln, ist für mich nicht nachvollziehbar.

JA, DIE GESUNDHEIT IST DAS WICHTIGSTE IM LEBEN

Wie oft habe ich es schon erlebt, dass das nötige Umdenken erst kam, wenn die Krankheit bereits da war. Oftmals auch unheilbar. Wie sich dann plötzlich die Einstellung ändert und der Mensch merkt: „Ja, ohne Gesundheit ist alles nichts! Das stimmt ja tatsächlich und ist nicht nur ein Spruch aus dem Poesiealbum.“

Vorher war das Geld für die Gesundheit nicht da…aber für Autos, Möbel, Sport, Schuhe, Essen gehen, Feiern, Trinken, Rauchen, künstliche Fingernägel, Fernreisen, …

Ja, ich weiß, dass wir alle unterschiedlich große Geldbeutel haben und auch ich kann mir nicht alles leisten, was ich gerne hätte.

ABER: Du kannst deine Fokus verändern. In kleinen Schritte anfangen. Deinen Glaubenssatz „Gesundheit darf nichts kosten“ transformieren. Und dich vor allem um dich selber kümmern, bevor es zu spät ist.

Warum investierst du in alles, nur nicht in das Wichtigste- in dich selbst???

Wir, die wir im Gesundheitswesen arbeiten, dürfen und müssen auch Geld verdienen. Unsere Arbeit ist kein Ehrenamt. Um in einem verantwortungsvollen Beruf zu arbeiten, sind oftmals komplexe und teure Ausbildungen und Weiterbildungen nötig.

Dein Auto bringst du ja auch in eine Werkstatt mit ausgebildeten Kfz-Mechanikern und nicht zum branchenfremden Nachbarn, der einen Volkshochschulkurs zum Thema „Reifenwechsel leicht gemacht“ belegt hat.

Irgendwelchen Business-Gurus schmeißt du ohne mit der Wimper zu zucken, fünfstellige Beträge für ein Coaching hinterher, weil du dir erhoffst, dadurch auch bald nur noch Business Class zu fliegen und Champagner trinkend dein Geld zu verdienen. Ich gönne es dir- aber hoffe auch für dich, dass du gesund bleibst.

Nicht nur körperlich, sondern auch geistig/seelisch. Denn Gesundheit umfasst den ganzen Menschen. Dazu gehört auch eine Bewusstseinserweiterung. Denn nur ein gesunder Mensch kann auch erfolgreich sein…und glücklich.

Was ist wirklich dein Lebensziel?

Erfolg oder Glück? Wie soll dein Rückblick am 90. Geburtstag ausfallen? Eine Auflistung deiner beruflichen Erfolge und Statussymbole? Oder eine Reihe von bunten Geschichten? Erinnerungen an ein gesundes und glückliches Leben mit all seinen Höhen und Tiefen?

Wann und wo hast du das letzte Mal in deine Gesundheit investiert? Ganz ohne Krankenkassensubvention?

Werde dir bewusst, welch Wunderwerk wir Menschen sind und gönne dir den Luxus von mehr geistiger Erfüllung und körperlicher Gesundheit.

Ich beende diesen Blogartikel genauso, wie ich ihn begonnen habe- mit einem Sprichwort des römischen Dichters Juvenal:

„Mens sana in corpore sano.“,

was soviel bedeutet wie „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“.

 

Von |2019-03-21T08:30:43+01:00Januar 5th, 2019|Gesundheitscoaching, Glück und Gesundheit|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Pin It on Pinterest