Ich kann es kaum noch ertragen. Mimimi.
“Das geht doch nicht.”
“Das macht man nicht.”
“Wenn das alle machen.”
“Was sollen denn die Nachbarn sagen?”
“Da muss aber jetzt mal einer was unternehmen, so geht es ja nicht weiter.”
Mimimi.
Wir sind gefangen in Gesetzen, Verordnungen, Anweisungen, Empfehlungen, Bewertungen, Erwartungen, Gruppendynamiken, Regeln, Vorgaben, Urteilen und medialer Verblödung.
Am Ende bist du nur auf dich allein gestellt.
Am Ende bist du für dein Leben verantwortlich.
Am Ende erteilt dir niemand die Absolution.

Worauf wartest du?

Wie ungemütlich muss es werden, dass du verstehst, was schon immer so war?
Gestern, heute und morgen bist nur du verantwortlich für dein Leben.
Du hast die Wahl. Du entscheidest. Du gestaltest.
Mit jeder Handlung.
Am Ende kannst du dich auf niemanden berufen.
Am Ende kannst du niemandem die Schuld geben.
Am Ende bist du nur auf dich allein gestellt.
Schau hin, hör zu, fühle hinein- und dann entscheide.
Für dich. In Eigenverantwortung.
“Das hat mir aber keiner gesagt.”
“Das war aber auch wirklich unvorstellbar, das sowas passiert.”
“Ich musste das tun.”
Keine Ausreden. Keine Bringschuld. Kein Wegsehen.
Nur Mut zur Eigenverantwortung.
Und kein Mimimi.